7:20 Sohn wacht auf, will aber noch im Bett kuscheln.

7:40 aufstehen, abwechselnd Bad/Küche – Frühstück vorbereiten, duschen, Zähne putzen

8:00 Kind will sich schon mal in die Küche setzen und eine Maiswaffel essen. Ich lasse ihn und putze in der Zeit Zähne.

8:10 Waschmaschine beladen und einschalten.

8:15 Hilfeschrei aus der Küche, Kind kommt nicht aus seinem Stuhl raus. Ich helfe ihm. Danach läuft er schnurstracks zum Laptop und möchte etwas gucken. Ich gewähre es, um gleichzeitig sein erstes Spray mit ihm zu inhalieren. Danach anziehen, Haare kämmen.

8:30 Frühstück für Kind fertig machen. Für mich gibt es eine heiße Zitrone – Halsschmerzen. Noch während des Frühstücks fange ich zu arbeiten an.

8:50 wickeln und anziehen, Kind bleibt windelfrei

9:00 arbeiten, Kind weint ständig und will kuscheln, es geht ihm nicht gut

9:45 ich ziehe ihm eine Stoffwindel an. Er wollte andauernd mit mir zum Töpfchen, hat aber nicht reingemacht. Das kostet zu viel Zeit.

9:50 Er will etwas auf dem Laptop gucken. Ich lasse ihn und inhaliere das zweite Spray. Anschließend stelle ich Reis auf den Herd.

10:10 Ich gehe in die Küche und kümmere mich um das Mittagessen.

10:18 Mein Junge kommt hinterher und will beschäftigt werden. Ich nehme ihn auf den Arm, schalte den Herd runter und setze mich mit ihm auf die Couch zum kuscheln.

10:30 Essen abschmecken und noch etwas abkühlen lassen, Küche aufräumen, bis zum Mittag essen mit Sohn spielen

11:00 Mittag essen – Kind möchte nicht essen, jammert, kuschelt, weint, ist müde.

11:30 Nach ein paar Rosinen ist er wieder besser drauf und spielt. Ich versuche zu arbeiten. Der verdammte Server ist down, gerade jetzt, wenn sich der Kleine mal 5 Minuten selbst beschäftigt. Ich fange mit Aufgaben für einen anderen Auftraggeber an.

12:00 Mittagsschlafkuscheln

12:15 Kind schläft, ich arbeite 

12:50 Er wacht kurz auf, schläft mit meiner Hilfe wieder ein, unruhig.

13:00 erneutes Aufwachen, ich gebe auf und bleibe bei ihm liegen

13:20 endgültiges Aufwachen wieder mit weinen. Ich lenke ihn ab und führe anschließend ein Telefonat. Mein Sohn beendet es mit erneutem Weinen. Birne hilft. 

14:00 Wäsche aufhängen, Sohnemann und mich selbst langsam fertig machen, Sohn hat wieder erhöhte Temperatur, mir wird übel

14:45 einkaufen

15:16 auf den Bus warten 

15:35 Ankunft Bürgeramt, Anmeldung, Sohn fängt an zu weinen, ich ziehe ihn aus, tröste und lasse ihn mit einem Kuli auf unserer Anmeldung herum malen. Das hilft.

16:15 wir kommen endlich dran, Kind ist sehr unruhig, es dauert alles ewig, ich beruhige ihn mit ein paar Mini-Brezeln

16:30 Sohn hat jetzt einen Reisepass, Rückweg

17:00 Wir sind zurück. Ich verstaue die Einkäufe, gehe mit Sohn Hände waschen und merke, dass er die Windel voll hat 

17:15 Windel wechseln, Fieber messen, er ist so warm: 38,8. Shit!

17:30 Abendbrot essen, Sohn wechselt ständig zwischen quengelig und gut gelaunt, danach Geschirr wegräumen und Küche sauber machen 

18:00 Flutide inhalieren, Zähne putzen, ich stelle den Robo nochmal an, weil ich es morgen früh nicht schaffen werde, dann putze ich selbst Zähne und wasche mich.

18:30 Windel aus, Fieber messen: 39,2, frische Windel an, Schlafi an 

18:50 Spray Nr. 2 inhalieren, Katzenklo sauber machen, selbst fürs Bett umziehen

19:26 Bett, Buch und schlafen legen

19:40 Kind schläft, ich stehe auf, um die Katzen zu füttern, gehe wieder ins Bett, muss früh raus – morgen kein Tagesprotokoll beschließe ich, bin den ganzen Tag unterwegs 

20:02 Kind wach hustend auf, schläft aber schnell wieder ein, als ich seine Hand nehme, Katze fängt an zu miauen. Verdammt! Das Abendbrot war wohl nicht nach ihrem Geschmack! Kind schläft zum Glück weiter.

20:09 Mit geschlossenen Augen ruft mein Sohn: „Mama, Mama, Mama“. Danach weint er. Ich rücke dichter und nehme seine Händchen. Katze miaut erneut lautstark. Was ist denn nur los mit ihr? 

20:17 Kind schläft wieder aber unruhig 

20:24 Sohn wacht erneut auf. Ich drehe durch. Angst vor der Nacht. Mein Schlafmangel reicht ohnehin schon einmal quer durch’s Universum und zurück. Morgen muss ich fit und konzentriert sein für mein Gespräch und etwaige Tests. Ich schalte das Handy aus und versuche zu schlafen.

20:36 Kind erwacht

21:10 Kind erwacht

23:02 Kind erwacht 

03:04 Kind erwacht 

5:24 Kind erwacht 

06:30 ich stehe auf – Kind schläft bis 08:20 weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s